Frau mit Laptop Handy Freelancer

Musst du dem Finanzamt melden, wenn du bei deiner Auswanderung dein Unternehmen mitnimmst?

In der Kategorie „Frag den Steuerberater“ beantwortet Steuerberater Michael Wohlfart konkrete Fragen zur rechtssicheren Auswanderung aus der Community.

Frage: Musst du dem Finanzamt melden, wenn du bei deiner Auswanderung dein Unternehmen mitnimmst?

Du also dein Unternehmen ins Ausland verlagerst bzw. dort deine Tätigkeit weiterführst.

Kurz und knackig: Ja

Immer wenn ein Unternehmen komplett ins Ausland verlagert wird, ist das eine steuerliche Funktionsverlagerung nach §1 Außensteuergesetz (AStG). Auch wenn man einen Unternehmenswert von 0 unterstellt.

Jede Unternehmens- bzw. Funktionsverlagerung ist eine sogenannte grenzüberschreitende Steuergestaltung nach der DAC 6 (Directive on Administrative Cooperation). Die DAC 6 ist eine EU-weite Direktive, die für alle EU-Länder gilt und vorschreibt, dass jede grenzübergreifende Steuergestaltung gemeldet werden muss.

Die Meldepflicht ist in § 138e Abs. 2 Nr. 4c der Abgabenordnung (AO) geregelt, beziehungsweise kann in Einzelfällen auch unter Nr. 4b (Verlagerung „schwer zu bewertender immaterieller Werte“) zu subsumieren sein.

Es gibt eine Ausnahme: Wenn dein Unternehmen in Deutschland verbleibt und der Gewinn deines Unternehmens, durch die Verlagerung von Teilen von Funktionen ins Ausland, nicht mehr als 50% geringer wird.

Für diese Meldepflicht besteht eine Frist von 30 Tagen und du musst das Ganze über das Online Portal BOP vom Bundeszentralamt für Steuern melden. Du generierst dabei eine Meldenummer, die du in deiner letzten Steuererklärung angeben musst. Also der Steuererklärung des Jahres in dem die Funktionsverlagerung stattgefunden hat.

Wenn du die Meldung nicht durchführst, dann steht eine Geldbuße von bis zu 25.000€ im Raum.

Meine Empfehlung:Setze dich frühzeitig mit der Meldung auseinander! Für den Zugang zum Online Portal BOP benötigst du denselben Login wie für ELSTER. Allein die Registrierung kann hier schon 1-2 Wochen in Anspruch nehmen und führt bei der Frist von 30 Tagen schnell zu Zeitdruck. Wenn du den Zugang schon hast, geht das Ganze deutlich schneller.

Wenn du lieber Michaels Antwort hören willst, dann schau dir hier unser passendes Video zum Thema an. Darin beantwortet Michael ausführlich die Frage „Musst du dem Finanzamt melden, wenn du bei deiner Auswanderung dein Unternehmen mitnimmst?“

Mehr zum thema Funktionsverlagerung und meldepflichten

Die „Wegzugsrisiken durch die Verlagerung des Geschäftsbetriebs“ sind Schritt 5 unserer 7 Schritte zu deiner rechtssicheren Auswanderung zusammengefasst. In unserer Steuer-MasterMind zeigen wir dir exakt und mit unserem strukturierten Ansatz mit Ja/Nein-Fragen, ob eine Funktionsverlagerung für dich relevant ist und welche Wegzugssteuern dadurch drohen. Die Meldepflicht für eine Funktionsverlagerung erläutere ich im Zusatzmodul 2: „Melde- und Dokumentationspflichten“ der Steuer-MasterMind. Inklusive Schritt für Schritt Anleitung für die Registrierung bei BOP und entspannten Erstellung der DAC 6 Meldung.

Mehr zur Meldepflicht bei der Auswanderung als Unternehmer findest du in diesem Fachartikel.

Michael Wohlfart
Michael Wohlfart

Der Steuerberater für deine rechtssichere Auswanderung

Folge uns auf anderen Plattformen:

Weitere Artikel:

Schlagwörter:

Sichere dir jetzt deinen Fahrplan zur rechtssicheren Auswanderung:

Es freut uns, dass der Fachartikel auf dein Interesse gestoßen ist. Solltest du nach dem Lesen immer noch Fragen haben, dann stelle sie doch bitte in unserer Facebook Gruppe. Da wir sehr viele Anfragen über verschiedene Kanäle erhalten, bündeln wir die Kommunikation dort, so dass du vom Austausch und der Diskussion deiner und weiterer Fragen profitieren kannst. Vielen Dank.

Kommt eine Aus­wanderung für dich in Frage?

Trage dich in unseren Steuer-Spar-Letter ein und erhalte als Dankeschön für dein Vertrauen und deine E-Mail Adresse deinen ultimativen Fahrplan per E-Mail. Im Fahrplan erfährst du, wie du in 7 Schritten deine Auswanderung steuerlich rechtssicher umsetzen und nachhaltig Steuern sparen kannst.