EasyDigiTax Auswanderung Daueraufenthaltsgenehmigung Steuerzertifikat

Was bringt dir eine Daueraufenthaltsgenehmigung gegenüber einem Steuerzertifikat?

In der Kategorie „Frag den Steuerberater“ beantwortet Steuerberater Michael Wohlfart konkrete Fragen zur rechtssicheren Auswanderung aus der Community.

Frage: Was bringt dir eine Daueraufenthaltsgenehmigung gegenüber einem Steuerzertifikat?

Zunächst erstmal: Was ist überhaupt eine Daueraufenthaltsgenehmigung?

Darunter versteht man die Möglichkeit, dass du dich jederzeit und dauerhaft in einem Land aufhalten darfst.

Beispiele dafür sind die Long-Term Visa in Thailand, die Daueraufenthaltsgenehmigung zusammen mit einer Cedula in Panama und Paraguay oder das Residence Visa in Dubai bzw. den Vereinigten Arabischen Emiraten.

Alle haben eins gemeinsam: Sie erlauben dir, jederzeit in das Land einzureisen und dich dauerhaft dort aufzuhalten, aber sie verpflichten dich nicht dazu.
Du hast dementsprechend nicht die Verpflichtung, eine Mindestzeit in diesem Land zu verbringen. Oft muss man ab und zu da sein. In Dubai muss man z.B. nur alle 6 Monate einen Fuß auf den Boden setzten.

Dies ist der wesentliche Unterschied zum Steuerzertifikat bzw. einer Ansässigkeitsbescheinigung.

Ein Steuerzertifikat ist in der Regel viel schwieriger zu bekommen und weist deine tatsächliche steuerliche Ansässigkeit in diesem Land nach. Normalerweise bekommst du dieses von den Finanzbehörden.

In den bereits genannten Ländern ist meistens ein Mindestaufenthalt von 183 Tagen notwendig, um ein Steuerzertifikat zu bekommen. Ein Mietvertrag, eine Stromrechnung und insbesondere nur die Daueraufenthaltsgenehmigung sind dabei i.d.R. nicht ausreichend.
Du musst im Grunde immer Nachweise führen, dass du in dem jeweiligen Land einen gewöhnlichen Aufenthalt bzw. deinen Lebensmittelpunkt hast.

In Ländern mit sehr niedriger Steuer ist es meist schwieriger ein Steuerzertifikat zu bekommen. Wohingegen die Anforderungen an ein Steuerzertifikat in Ländern mit höherer Steuer oft viel niedriger sind.

In Deutschland beispielsweise reicht ein Wohnsitz und in der Regel eine Anwesenheit von ein paar Tagen im Jahr aus.
Wenn du also dein Welteinkommen in Deutschland besteuerst und du unbeschränkt steuerpflichtig bist, dann kriegst du auch problemlos dein Steuerzertifikat. Die Frage ist nur, ob das so gewünscht ist.

Einer der Gründe, warum Zypern so beliebt ist, ist zum einen die niedrige Steuer und zum anderen die Tatsache, dass in Zypern 60 Tage Aufenthalt ausreichend sind, um ein Steuerzertifikat zu erhalten.
Zu Zypern habe ich ein anderes Video gemacht.

Meine Empfehlung:

Ich empfehle dir immer, die Option zu haben, ein offizielles Steuerzertifikat erhalten zu können, v.a., wenn du ein Doppelbesteuerungsabkommen (DBA) nutzen willst.

Für Unternehmer ist ein Steuerzertifikat besonders relevant. Unternehmer haben häufig die Schwierigkeit bei Auslandsunternehmen nachzuweisen, wo sich die Betriebsstätte befindet und wo die Versteuerung der Einkünfte stattfindet. Besonders wenn das Auslandunternehmen nicht im selben Land wie der private steuerliche Wohnsitz ist. Im speziellen zur US-LLC (repräsentativ für diese Setups) haben wir bereits ein anderes Video gemacht.

Und das Steuerzertifikat kann dich dann in Deutschland vor einer beschränkten bzw. erweitert beschränkten Steuerpflicht schützen.

Wenn du lieber Michaels Antwort hören willst, dann schau dir hier unser passendes Video zum Thema an. Darin beantwortet Michael ausführlich die Frage „Was bringt dir eine Daueraufenthaltsgenehmigung gegenüber einem Steuerzertifikat?“


EasyDigiTax Michael Wohlfart Daueraufenthaltsgenehmigung Steuerzertifikat

Michael Wohlfart
Michael Wohlfart

Der Steuerberater für deine rechtssichere Auswanderung

Folge uns auf anderen Plattformen:

Weitere Artikel:

Schlagwörter:

Sichere dir jetzt deinen Fahrplan zur rechtssicheren Auswanderung:

Es freut uns, dass der Fachartikel auf dein Interesse gestoßen ist. Solltest du nach dem Lesen immer noch Fragen haben, dann stelle sie doch bitte in unserer Facebook Gruppe. Da wir sehr viele Anfragen über verschiedene Kanäle erhalten, bündeln wir die Kommunikation dort, so dass du vom Austausch und der Diskussion deiner und weiterer Fragen profitieren kannst. Vielen Dank.

Kommt eine Aus­wanderung für dich in Frage?

Trage dich in unseren Steuer-Spar-Letter ein und erhalte als Dankeschön für dein Vertrauen und deine E-Mail Adresse deinen ultimativen Fahrplan per E-Mail. Im Fahrplan erfährst du, wie du in 7 Schritten deine Auswanderung steuerlich rechtssicher umsetzen und nachhaltig Steuern sparen kannst.